Backstory

Jeder, der sich einmal am Schreiben eines Romans versucht hat, kennt das Problem – die leidige Sache mit der Backstory. Wir denken uns detaillierte Lebensläufe aus für unsere Figuren, wissen genau über ihre Kindheit, ihre geheimsten Wünsche und alles, was sie bisher erlebt haben Bescheid – und dann stellt sich die Frage, wie man die ganzen Informationen an den Mann oder die Frau bringen soll.

In Schreibratgebern und im Internet findet man den einen oder anderen guten Tipp, wie viel zu viel ist, aber letzten Endes muss man selbst entscheiden. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele Informationen über die Figuren für die Handlung gar nicht relevant sind.

20130126-142200.jpg
Foto: tumblr

Wichtig ist außerdem, dass Backstory ganz am Anfang nur soweit enthüllt wird, wie zum unmittelbaren Verständnis notwendig. Der Rest sollte in guter alter show-don’t-tell-Manier durch die sich entfaltende Handlung nach und nach enthüllt werden. Grundsätzlich gilt die Regel: Bevor wir die Figuren kennen und lieben gelernt haben – also solange keine emotionale Verbindung zu ihnen besteht – interessiert uns die Backstory nicht. Erst wenn wir wissen, was den Helden antreibt, beginnen wir uns für den Rest zu interessieren.

Bei Fantasy kann das besonders schwer sein, weil man die Funktionsweise und die Regeln einer ganzen Welt erklären muss. Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, den Leser einfach „hineinzuwerfen“, oder den Helden Stück für Stück in die Welt hineinstolpern zu lassen, sodass auch der Leser nach und nach lernt.

Habt ihr hierfür Tipps? Wie geht ihr mit Backstory um in Bezug auf die Wesen, die eure Welt bevölkern?


Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s