Die Woche in fünf Kategorien – 06.10.2013

Schriftsteller sein bedeutet, jeden Tag zu schreiben. Schriftsteller sein bedeutet aber auch, viel zu lesen und sich überall inspirieren zu lassen. Diese Woche hat uns Folgendes besonders inspiriert und gefallen.

1. Artikel der Woche: Dialoge und New Adult schreiben.

From Serviceable to Memorable: 5 Principles for Dialogue That Delivers

Foto: Loewe Verlag GmbH

 How to Write New Adult

2. Buch der Woche: Legend von Marie Lu.

Diese Woche gab’s hier auf dem Blog eine Renzension zu Die Auswahl aus der Cassia und Ky-Reihe von Ally Condie und eine Buchemfpehlung zu Legend von Marie Lu. Legend war für uns eindeutig die bessere Geschichte, deshalb wird es auch Buch der Woche.

3. Kampagne der Woche: Vorsicht Buch!

Ihr werdet sie vieleicht schon kennen, die Kampagne Vorsicht Buch! Das ist eine Initiative der Deutschen Buchbranche, deren Ziel es ist, „dass möglichst viele Geschichten ‚gefährlich‘ gut erzählt werden.“
Es gibt Plakate und Werbespots dazu, und bisher hatte ich auch nur von Vorsicht Buch! gehört oder gelesen. Aber als ich diese Woche eine ganze Baustellenabsperrungswand gesehen habe, die als Werbewand genutzt wurde, war mir sofort klar: Das wird meine Kampagne der Woche!

Informiert euch auf der Webseite der Initiative, über Twitter oder Facebook und werdet Teil oder postet mir in Kommentaren, wenn ihr auch solche Plakate seht! Ich freue mich immer über Diskussionsstoff und Anregungen!

Fotos: Alexa Coletta.

8ARU0212_974
Foto: Katespade.com

4. Accesoire für Buchverrückte: iPhone Case im Design einer Bilbiothekskarte.

Digitale Ausleihsysteme, Chipkarten, eingeständiges Scannen von Büchern die man ausleiht…das alles macht es leichter und schneller, Bücher in der Bibliothek auszuleihen: Man braucht sich nicht mehr am Tresen anzustellen, damit die Bilbiothekarin oder der Bibliothekar das Buch (den Film, die CD, das Spiel oder was man eben sonst noch so ausleiht) mit dem Handscanner ins System einliest, und dann einen Stempel darauf macht, und mit der Hand den Namen desjenigen hineinschreibt, der es jetzt ausleiht. Aber war es nicht auch immer spannend zu sehen, wer das Buch schon hatte? Hab ihr euch auch immer vorgestellt, wer das wohl gewesen sein mag? Oder, wenn das Datum des Ausleihers ganz oben in der Liste schon zehn Jahre oder mehr zurück lag: Wie alt mochte er oder sie jetzt wohl sein? Und was machte er oder sie im Leben? Und was hatte das Buch dann nicht alles schon erlebt! Ich fand das immer total spannend, mir Geschichten dazu auszudenken, die auch völlig absurd sein konnten. Aber genau das ist es doch, was so spaßig daran ist, sich etws auszudenken, oder? Dass es gar nicht real ist, sondern einfach nur der Fantasie entsprungen. Und deswegen finde ich dieses iPhone Case auch super. Ich habe mich sofort verliebt in das Design eines alten Bibliotheksausleihzettels, bei dessen Anblick ich sofort den, Bibliotheken eigenen, Büchergeruch in der Nase hatte!

5. Und zum Schluss: Das Zitat der Woche.

Passend zu diesem verregneten Wochenende…Keep smiling!

Foto: Pinterest

Ein Gedanke zu “Die Woche in fünf Kategorien – 06.10.2013

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s