Kreative Inspiration & Motivation – 23.02.2014

Schriftsteller sein bedeutet, jeden Tag zu schreiben. Schriftsteller sein bedeutet aber auch, viel zu lesen und sich überall inspirieren zu lassen. Diese Woche hat uns Folgendes besonders inspiriert und gefallen.

1. Artikel: Books to Listen to While You Knit (Plus Pattern Ideas).

Foto: Book Riot
Foto: Book Riot

Okay, die Temperaturen sind in diesem Jahr nicht so richtig winterlich. Aber das heißt nicht, dass die Strickmode darunter leiden sollte. Damit wir aber alle dabei auch noch dem Vergnügen an Büchern und Geschichten beim Stricken nachgehen können, hier eine Liste der Bücher, die man beim Stricken hören sollte. Und dazu natürlich tolle Strickideen, wie zum Beispiel Mützen, Schals und Tassenwärmer. Die Zeit der Hörbücher ist auf die benötigte Zeit zum Stricken abgestimmt – super!

 Books to Listen to While You Knit (Plus Pattern Ideas).

2. Film: Dallas Buyers Club.

Foto: Ascot Elite Filmverleih GmbH

Dallas, 1985: Der Cowboy Ron Woodroof (Matthew McConaughey) führt ein exzessives Leben auf der Überholspur. Rodeos, Alkohol, Koks und Frauen bestimmen seinen Alltag. Als Woodroof wegen einer Schlägerei im Krankenhaus landet, eröffnet ihm der Arzt nach einer Routineuntersuchung, dass er HIV-positiv ist und nur noch 30 Tage zu leben hat. Die Welt des homophoben Texaners bricht zusammen – für ihn ist es unfassbar, dass er sich mit dieser „Schwulenkrankheit“ infiziert haben soll. Nachdem ihm das von seiner Ärztin Dr. Eve Saks (Jennifer Garner) verschriebene, einzige legale Medikament AZT mehr schadet als nutzt, sucht er nach Alternativen. Ron wird in Mexiko fündig und beginnt, die in den USA illegalen Medikamente im großen Stil ins Land zu schmuggeln. Um sein Geschäft noch lukrativer zu machen, lässt er sich auf einen Deal mit dem homosexuellen Rayon (Jared Leto) ein: Gemeinsam gründen sie den „Dallas Buyers Club“, durch dessen kostenpflichtige Mitgliedschaft man unbegrenzten Zugang zu den Präparaten bekommt. Mit dem Geschäft ihres Lebens entsteht nach und nach eine besondere Beziehung zwischen dem ehemals rücksichtslosen Hedonisten und dem sensiblen Homosexuellen. Der Club wird in Windeseile landesweit bekannt und die Medikamenten-Flatrate findet bei Rons und Rayons Leidensgenossen reißenden Absatz. Mit dem Erfolg gerät die Organisation allerdings schnell ins Visier der FDA (Food and Drug Administration). Denn die Gesundheitsbehörden sind, ganz im Sinne der Pharmaindustrie, nicht gewillt, das rentable Geschäft mit den Kranken aus den Händen zu geben. Ron beschließt, sich gegen das System zu stellen und nicht nur für das Recht der Kranken, sondern für das Leben zu kämpfen.
(Quelle: Ascot Elite Filmverleih GmbH)

Matthew McConaughey als Ron Woodroof. Foto: Ascot Elite Filmverleih GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein bewegender und sehr gut gelungener Film mit grandiosen Darstellern, wie ich finde.
Um es in den Worten des New York Observer zu sagen:

[…] one of the most riveting and inspiring films of the year.
(Quelle: The New York Observer)

3. Schauspielerisches Engagement von Jared Leto.

Jared Leto als Rayon in Dallas Buyers Club. Foto: Ascot Elite Filmverleih GmbH

Passend zum Film Dallas Buyers Club beeindruckt mich, wie der Schauspieler und Lead-Sänger der Band Thirty Seconds to Mars Jared Leto sich auf Rollen vorbereitet: Er lebt sie. Und dabei schreckt er auch nicht davor zurück, wochenlang auf den Straßen von New York zu leben, 20 Kilo ab- oder zuzunehmen oder seine Schauspielkollegen erst nach den Dreharbeiten kennen zu lernen (zu lesen auf  California Film Institute and Mill Valley Film Festival).

Ich finde es spannend und vor allem bewundernswert, keine Anstrengungen zu scheuen, um einem Charakter, den man spielt, gerecht zu werden. Natürlich ist es der Job eines Schauspielers, zu schauspielern. Aber dass Jared Leto in seinen Rollen so überzeugend ist („Jared Leto ist einfach unglaublich!“ -People), hängt bestimmt unweigerlich damit zusammen, dass er nicht erst am Set zur Figur des Films wird, sondern dass er diese Figur wochenlang ist. Und das finde ich einfach grandios!

4. Das Zitat.

If you can quit, then quit. If you can’t quit, you’re a writer. Foto: Pinterest

2 Gedanken zu “Kreative Inspiration & Motivation – 23.02.2014

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s