Aus den Weiten des Internets: Empfehlungen der Woche.

Story via Twitter? Ja, das geht. David Mitchell macht’s vor und veröffentlicht seine KurzgeschichteThe Right Sort über den Microblog:

„Die einzelnen Abschnitte werden in Gruppen von 20 Tweets pro Tag noch bis Ende dieser Woche veröffentlicht […], insgesamt sollen es 280 Tweets werden. […] Die Geschichte spielt im Jahre 1978. Ein Teenager entdeckt die Valiumpillen seiner geschiedenen und alleinerziehenden Mutter und erzählt unmittelbar in kurzen Sätzen, was er erlebt. ‚Er mag Valium, weil es den erdrückenden Wirrwarr der Welt auf mundgerechte Impulse reduziert. Also denkt und erlebt der Junge eigentlich in Tweets.‘, erklärt Mitchell.“ (Quelle: Literatur-Community.)

Und so fängt sie an, die Geschichte:

 

Und für alle, die nicht den Rest der Story suchen wollen: Alle Tweets werden auch auf der Seite des Guardian gesammelt.  


Worauf kommt es an, wenn man Young Adult schreibt? Was denken andere Autoren darüber? Das war Thema der young adult fiction convention (YALC), die von Malorie Blackman veranstaltet wurde.

Young Adult Autorinnen Julie Mayhew und Tanya Byrne dazu:

„Mayhew said that writing perfect teen heroines was ‚unrealistic‘ and unhelpful as teenage girls are already ‚under a lot of pressure to be perfect‘. Byrne said: ‚There is more than one type of teenage girl to represent in YA. I’m interested in the shades of grey‘, adding that ‚bad girls are more interesting‘. She also said that she refrains from using excessive physical descriptions of her characters, as she wants to focus more on their personality traits.“
(Quelle: The Bookseller)

Autorin Lea Korte im Interview bei SteglitzMind über Schreibschulen und Literaturinstitute:

 „In der Tat habe ich derzeit sogar in jedem Kurs einige äußerst ‚regelwidrige‘ Romane, denen ich aber größte Chancen auf dem Buchmarkt einräume, gerade weil sie anders, weil sie originell, weil sie etwas ganz Besonderes sind.“
(Quelle: SteglitzMind)


Aktion zu Geschenkt von Daniel Glattauer. Foto: Hanser Literaturverlage

Mitmachen beim Buchtrailer?

Wer Lust hat, darf seiner Kreativität freien Lauf lassen und den Versuch wagen, am Buchtrailer für  Daniel Glattauers neuen Roman Geschenkt mitmachen. Wie das geht, erfahrt ihr hier – die Aktion läuft noch bis zum 27.07. Unter allen Teilnehmern werden noch vor Erscheinen 10 Exemplare von Geschenkt mit persönlicher Widmung des Autors verlost.

 


4 Gedanken zu “Aus den Weiten des Internets: Empfehlungen der Woche.

  1. Oh danke fürs aufmerksam machen, v.A. auf David Mitchells Tweet-Werk. Lese seine Sachen sehr gern. Obwohl ich das Konzept cool finde, ist es nicht so ganz ideal zum Lesen und Weiterverfolgen. twitter fühlt sich für mich immer nach Information-Overload an und ich vergesse viel von dem, was ich gelesen habe. Deswegen bin ich für den Link zum Guardian sehr dankbar. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s