Aus den Weiten des Internets

Da wir das schon länger nicht gemacht haben, gibt es hier mal wieder eine kleine, bisweilen kuriose, Zusammenstellung von Dingen, die uns in den Weiten des Internets zuletzt untergekommen sind. Ergänzungen sind, wie immer, willkommen!


Beim Schreiben kommen uns uns oft Themen unter, mit denen wir uns nicht auskennen und die wir recherchieren müssen. Ein paar Tipps, wie man seine Recherche organisiert und optimiert, finden sich hier: 5 Clever Hacks for Researching That Will Help You Write Better Stories.


Bastelidee: Lesezeichen!

Lesezeichen. Foto: Bücherwelt-World of books

Wie schreibt es sich am schönsten, bequemsten, besten? Alison Nastasi stellt uns zehn Möglichkeiten vor in ihrem Artikel 10 Stunning Writing Studios. Und wie sieht’s bei euch aus, wenn ihr schreibt?


Wem die Playlist, die er beim Schreiben hoch und runter hört, allmählich auf die Nerven geht, dem sei das iTunes-Festival empfohlen: Während des gesamten Semptember jeden Abend neue Musik, und das auch noch kostenlos.


blogfoster

Geld verdienen mit Anzeigen auf dem Blog? Davon haben einige sicherlich schon gehört, oder machen das vielleicht sogar schon. Das besondere an Blogfoster, einem Berliner Start-Up, aber ist, dass Nutzer die Banner selbst wählen, die auf ihrem tumblr, wordpress-Blog oder der Blogger-Seite erscheinen. Dafür sind keine HTML-Kenntnisse notwendig*, weil das ganze per Drag ’n Drop funktioniert. So können Werbebanner der Zielgruppe des Blogs entsprechend einfach ausgewählt werden, und davon hat dann nicht nur der Blogger, sondern auch der Werbetreibende etwas.

*ETA: Danke an Nicole von Blogfoster für den ergänzenden Kommentar bzgl. HTML-Kenntnisse (siehe unten)!


Gute oder schlechte Idee?

Write something… Foto: Pinterest

2 Gedanken zu “Aus den Weiten des Internets

  1. Hallo Alexa, danke für Deine Erwähnung für Blogfoster! Kleine Korrektur – ganz ohne HTML geht es nicht, jedenfalls nicht beim ersten Mal wenn die Anzeige eingebaut wird. Das ist aber ein Kopieren und Einfügen und danach ist es in der Tat Drag and Drop. Neben einfacher Verwendung einer Vielzahl von Affiliate-Netzwerken bieten wir auch Direktkampagnen für die Blogger an – demnächst steht bei uns zum Beispiel das Projekt ‚Weihnachten“ an. ;))
    Für den Blogger ergibt sich dabei der Vorteil, dass man nicht bei jedem einzelnen Netzwerk schauen und anmelden muss, sondern die allgemeine Verwaltung hat. Momentan sind bei uns besonders Blogs aus dem Bereich Fashion, Beauty, Food, Eltern und Tech & Gadget im Blickfeld, diese erweitern wir Stück für Stück. Wer als vorbeischauen möchte, kann sich gerne für die Beta anmelden und sich bei Fragen an mich wenden!

    Ich bin besonders neugierig auf Gespräche mit Bloggern, um genau herauszufinden, wie man Inhalte schafft, die für beide gut sind! 🙂
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Nicole

    Gefällt 1 Person

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s