Gedanken zum Endspurt des #NaNo14

Das Universum meint es manches Mal, so denken wir, nicht gut mit uns. Wir stecken im Plot fest, kommen mit unseren Figuren nicht mehr aus der Ecke heraus, in die wir uns hineinmanövriert haben, und außerdem ist der November sowieso viel zu kurz. Verdammt noch mal, wer hat sich das ausgedacht, 50.000 Wörter in dreißig Tagen, wer kann das schon schaffen?

Das ist ganz egal. Denn wenn wir es erreicht haben, das Wortlimit, dann dürfen wir zurecht stolz auf uns sein. Und wenn wir es sogar überschritten haben, umso besser!

Pinterest

Wenn wir es nicht geschafft haben, dann können wir uns zwar fragen, warum das so ist. Hatten wir tatsächlich nicht genug Zeit, in der wir zum Schreiben gekommen wären, oder ist das nur ein Vorwand für etwas ganz Anderes? Haben wir unsere Geschichte vielleicht schon im Kopf konzipiert, sind aber nicht diejenigen, die sofort alles zu Papier bringen, sondern erst das fast schon fertige Produkt unserer Überlegungen? Oder waren wir einfach nur faul (und wenn wir selbst das okay finden, so what?, dann ist der Text eben nicht fertig)? Aber uns zu grämen, weil wir weder unser Marshmallow, noch den Roman fertig gestellt haben, bringt uns nicht weiter. Es hindert uns eher daran, weiter zu arbeiten. Denn wir können den November nicht verlängern, wir können verlorene Tage nicht zurück holen und versäumte Zeit auch nicht. Wir müssen uns damit abfinden, dass es Dezember wird, dass die Welt sich weiter dreht, und dass wir uns mit ihr drehen. Ob wir wollen oder nicht: Wir gehen mit ihr, und deswegen ist das, was uns am meisten hilft, weiterzumachen. Weiter zu recherchieren, weiter zu plotten, weiter zu schreiben. In diesem Sinne: Keep going.

alexa

 

 

 

 

Noch mehr Beiträge zum #NaNo14:

#NaNo14

Was Marshmallows mit dem #NaNo14 zu tun haben

Mein Arbeitsprozess in 4 Phasen – #NaNo14

#NaNo14 und ungeschliffene Diamanten: Eine Durchhalteparole


6 Gedanken zu “Gedanken zum Endspurt des #NaNo14

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s