Genres lesen, die man eigentlich nicht mag

Ich habe vor Kurzem einen super Post auf Bookriot gefunden – On Loving Books From Genres I Hate. Der Artikel ist ein Reminder, auch mal zu lesen, was man eigentlich nicht mag. Oder nie liest. Einfach weil – man es halt nie liest. Aber trotzdem mal lesen könnte! Oder sollte!

Natürlich fiel mir trotzdem gleich ein Gegenargument ein. Wenn man neben dem ganz normalen Wahnsinn, der das Leben nun mal ist, auch noch einen Roman schreibt oder zwei, dann schafft man es gerade noch so, in seinem eigenen Genre up to date zu bleiben. Aber sonst? Bringt nichts, keine Zeit. Oder?

Fehlanzeige. Abgesehen davon, dass Lesen in verschiedenen Genres einfach Spaß macht, können wir sehr wohl auch aus Büchern ganz anderer Genres als dem, in dem wir schreiben, eine Menge lernen.

Buecher
Foto: Alena Coletta.

Nicht umsonst ist die Liste unserer Lieblingsbücher 2014 voller Bücher der unterschiedlichsten Genres (im Sommer waren sogar Sachbücher dran). In wenigen Romanen, die ich in den letzten Monaten gelesen habe, habe ich so viel gelernt über die Beschreibung von Angst, Nerventerror und Beziehungsgeflechten wie in Donna Tartts Die geheime Geschichte. Gillian Flynns Gone Girl hat mir eine Menge beigebracht über das Versteckspiel und die kleinen und großen Unehrlichkeiten zwischen Figuren. Weit weg und ganz nah von Jojo Moyes hat eine Menge Spaß gemacht und mir eine authentische, sympathische Heldin nahe gebracht, deren Lebensrealität meiner eigenen recht fremd ist.

Was nun ansteht wäre ein Ausflug in ein Genre, um das ich bisher einen großen Bogen gemacht habe, weil ich es, nun ja, eigentlich nicht mag: Sci-Fi? Empfehlungen, irgendjemand?

Alena

 

 


17 Gedanken zu “Genres lesen, die man eigentlich nicht mag

  1. Captain here!!! Warte! Falsche Plattform…

    SciFi-technisch kann ich dir Adam-Troy Castro mit seiner Andrea Cort-Trilogie ans Herz legen. Sonst ist noch David Brin oder Justin Cronin wirklich zu empfehlen. Brin schreibt sehr realitätsnah und Cronin ist der Horror sehr nahe, geht stilistisch in die Richtung eines Stephen King.
    Castro trumpft vor allem durch seine starken Charaktere und einige heftigen Szenen auf und weil er das Thema Sexualität (auch „anders“-sexualität) wunderbar aufarbeitet.

    *flies away*

    Gefällt 1 Person

  2. Ich bin überhaupt kein SciFi-Leser aber habe mir dann doch ein Buch aus dem Genre gekauft, weil ich den Autor so liebe: „Embassytown“ von China Miéville. Da ich mich in dem Genre so gar nicht auskenne, kann ich nicht sagen, ob es ein repräsentativer Vertreter ist. Mir hat das Buch einfach wahnsinnig gut gefallen und das, obwohl ich auf Raumschiffe und Aliens eigentlich allergisch reagiere.

    LG
    Martina

    Gefällt 1 Person

  3. Gah. Speaker FOR the dead. Und Autor ist Orson Scott Card.
    Das ganze ist mit den selben Personen und „speaker“ der dritte Teil, kann aber auch getrennt gelesen und verstanden werden. Oder Enders Game als ganz gute Film Adaption geschaut werden.

    Gefällt 1 Person

  4. Bei Sci-Fi gibt es auch viele Bücher, die so Fantasy-Einschläge haben. Mit denen kann ich dann persönlich mehr anfangen, weil ich einfach sonst Fantasy lese. Gleichzeitig halten sie sich meistens nicht so sehr mit Liebessachen auf, was ich sehr gern mag! Für mich ist SF meistens: Epische Geschichten (minus) aufgesetzte Romantik (plus) Helden, oder Charakteren, die Helden werden (plus) aufregende, fremde Welten.

    Gefällt 1 Person

      1. Ich finde sogar Urban dem SF oft näher als z.B. dem epischen Fantasy 🙂 Eine Empfehlung wäre zB. http://www.amazon.de/Die-Weltenspieler-Insignia-I-Roman-ebook/dp/B008SILGQ8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1422285144&sr=8-1&keywords=insignia+buch

        Ich glaube, das ist recht einsteigerfreundlich, ich fand es sehr gut geschrieben, spannend, die Charaktere waren wirklich gut beschrieben! Ein dicker Schinken, aber er war es wert 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s