Unsere Bücher des Jahres 2015

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es gibt einige Bücher, die sich in den vergangenen zwölf Monaten als unsere aktuellen Lieblinge herauskristallisiert haben. Jedes hat uns auf ganz andere Art und Weise begeistert, und keines davon wollen wir euch vorenthalten.

Januar

We Were Liars von E. Lockhart (Alena)
Weil es spannend ist, ab und zu ein bisschen gruselig, einen überraschenden Twist am Ende hat – und weil die schmutzigen Geheimnisse der Schönen und Reichen immer ein guter Stoff für Crime & Mystery sind.

Februar

Reckless – Das goldene Garn von Cornelia Funke (Alena)
Dass die Reckless-Reihe eine meiner absoluten Favoriten ist, ist kein Geheimnis. Und so hat mich das neueste Buch in der Reihe genau wie seine Vorgänger begeistert – nicht zuletzt wegen der wunderbaren Welt hinter dem Spiegel, in die ich am liebsten auch mal reisen würde.

März

The Love Affairs of Nathaniel P. von Adelle Waldmann (Alexa)
Ich kann dazu nichts Passenderes sagen als die Blurbs auf dem Cover der amerikanischen Ausgabe: Die Zeitschrift Glamour schreibt: „A must-read if you’ve ever dated.“ Und Lena Dunham meint: „Mark my words: this book will inspire laughter, chills of recognition and flights into lesbianism.“ Trifft es einfach genau. Einmal in Nates Gedanken, und man will ihn einfach nur schütteln. (Deutsch: Das Liebesleben des Nathaniel P., verlagsbuchhandlung liebeskind)

April

Der Fall Moriarty von Anthony Horowitz (Alexa)
Im letzten Jahr habe ich Das Geheimnis des weißen Bandes empfohlen, aber diese Fortsetzung ist – so finde ich – viel lesenswerter als der Auftakt. Nerdig wie immer, genial wie immer. Lesen!

Mai

Lean In von Sheryl Sandberg (Alena)
Das Buch ist zwar eine Art Karriereratgeber für Frauen, aber es lohnt sich so oder so, es einmal durchzublättern. Sandberg hat viele Tipps und Ideen, wie wir lernen können, uns durchzusetzen und zu sagen und zeigen, was wir wirklich wollen. Nicht nur für Mädels ein Must-Read.

Juni

How to Fly a Horse von Kevin Ashton (Alexa)
Es passiert ja immer mal wieder, aber bei dem hier war es extrem: Ich konnte nirgends hingehen ohne das Buch. Ich habe mich sogar gefreut, als meine Freunde sich eines Abends um zwanzig Minuten bei unserem Treffpunkt verspäteten, dann konnte ich nämlich weiterlesen, bis sie kamen (ein bisschen weird, ich weiß). Wie gut ich How to Fly a Horse finde, zeigt sich schon  daran, dass es mich sowohl zu zwei Posts inspiriert hat (dem über Fehler, und dem über Kreativität) und auch schon eines meiner Bücher des Sommers war.

Working with my favourites @HavardBiz and @Kevin_Ashton's How to fly a horse.

A post shared by Alexa Coletta (@alexa_coletta) on

Juli

The Sherlockian von Graham Moore (Alena)
Für Fans von Sherlock Holmes und alle, die es werden möchten. Wer sich Der Fall Moriarty von Anthony Horowitz besorgt, kann das gleich mitnehmen: Handlungstrang 1 folgt Arthur Conan Doyle, dem Schöpfer von Sherlock Holmes, auf ein Abenteuer, das dieser im Jahr 1900 erlebt. Der Handlungsstrang 2 dreht sich um Harold White, einen Sherlock-Holmes-Experten, der 2010 versucht, einen Mord aufzuklären und ein verschollenes Tagebuch von Arthur Conan Doyle zu finden. Beide Handlungsstränge verlaufen parallel nebeneinander her und überschneiden sich nicht. Und trotzdem fügt sich alles ganz exzellent zu einer packenden Story zusammen.

August

Tiny Beautiful Things von Cheryl Strayed
Eine inspirierende Sammlung von Texten, entstanden aus der Kolumne Dear Sugar. Unter anderem interessant, weil es eine so große Sammlung berührender, manchmal herzzerreißender Geschichten ist.

What I Talk About When I Talk About Running von Haruki Murakami
Ein Buch für Schriftsteller, Läufer, laufende Schriftsteller, schreibende Läufer und Murakami-Fans. Kurz, knapp, intelligent und so klein und dünn, dass man es prima in der Handtasche dabeihaben kann.

September

Red Queen von Victoria Aveyard (Alexa)
Eines der Bücher, die ich in einem großem Stapel erstanden habe, als ich meinen letzten Buchhandlungsgutschein auf den Kopf gehauen habe. Hat mir Spaß gemacht, auch wenn der ein oder andere Twist für mich etwas origineller hätte sein dürfen. Tut der Geschichte aber keinen Abbruch, unterhaltsam war sie trotzdem und wenn es hier zu einem unserer Bücher des Jahres ernannt wird, dann kann es ja nur gut sein! 🙂
(Deutsch: Die rote Königin, Carlsen)

13 Days of Midnight von Leo Hunt (Alexa)
Ist schon lang her, dass ich ein so wunderbar geplottetes Buch gelesen habe. Luke und seine Geister waren mit mir in Barcelona und ich konnte es kaum erwarten, nach Hause an meinen Computer zu kommen, um die Handlung auseinander zu friemeln, tabellarisch zu analysieren und mich bei einem zweiten Durchsehen an den einzelnen Szenen zu erfreuen. Hat mich einfach nur begeistert! (Mehrfach.)
(Deutsch: 13 Tage bis Mitternacht, Arena)

Oktober

Everything I Never Told You von Celeste Ng (Alexa)
Dass da irgendwas Schräges auf einen zukommt, weiß man in dem Moment, in dem ein Buch mit den Sätzen beginnt: „Lydia is dead. But they don’t know this yet.“ Aber es blieb nicht schräg, es wurde richtig gut. Es geht um die Aufklärung von Lydias Tod, aber wer hat sie umgebracht? Der Nachbar, der Bruder, sie sich selbst? Wieso sollte sie das tun…? Ich konnte es nicht weglegen – auch wenn ich drei Mal nachgesehen habe, ob ich meine Tür abends auch abgeschlossen habe. Must-Read in diesem Jahr, wie ich finde.
(Deutsch: Was ich euch nicht erzählte, dtv, Mai 2016)

November

Epilogue von Will Boast (Alexa)
Das war auch eins der Bücher aus dem Geburtstagsgutschein-Stapel. Aufmerksam geworden auf das Buch war ich durch einen Zeitungsartikel, in dem es darum ging, ob es vergleichsweise jungen Leuten „erlaubt“ sein dürfe, ihre Memoiren zu publizieren. Was haben die denn schon zu sagen? Will Boast ist heute 35 und er hat eine Menge zu erzählen: Als er 17 ist, sterben innerhalb weniger Tage seine Großmutter und seine Mutter, als er 19 ist, verunglückt sein jüngerer Bruder tödlich bei einem Autounfall und als er 24 ist, stirbt sein Vater und erst danach erfährt er von der Existenz zweier Halbbrüder. Reicht das für ein Memoire mit erst 35? Auf jeden Fall. Ein Wahnsinnsbuch, unglaublich traurig, aber so ehrlich, dass es fast unfassbar ist. Ich liebe es.

Finished Epilogue by @WillBoast // Moving, heartbreaking and so full of life - although it's quite the opposite.

A post shared by Alexa Coletta (@alexa_coletta) on

Dezember

Märchen von den Brüdern Grimm (Alena)

Im Herbst habe ich mir eine neue Ausgabe von Grimms Märchen gekauft: Ich hatte mich der Tatsache stellen müssen, dass das zerfledderte Buch, das ich seit meiner Kindheit für mein Eigentum hielt (oder halten wollte), nur geliehen war und meine Mutter bestand darauf, dass ich es dem rechtmäßigen Eigentümer überlasse. Natürlich fügte ich mich nur unter großem Protest. Da ich mich aber nicht imstande sah, in einem Haushalt ohne eine Ausgabe Grimms Märchen zu leben, kaufte ich also die neue. Seitdem schmökere ich mich bevorzugt am Wochenende beim Frühstück durch die Märchen, die ich seit Langem kenne, und die, die mir bisher irgendwie entgangen sind. Herrlich! Und erst recht in der Weihnachtszeit…

 

Von Sachbuch über Krimi und Fantasy bis hin zu biografischem Text – dieses Jahr ist alles bei uns dabei. Wir sind gespannt, ob ihr das ein oder andere Buch schon kennt oder auf unsere Empfehlung hin lesen werdet. Gebt Bescheid, was ihr von ihnen haltet! Welches sind denn eure Bücher des Jahres?

Alena_Alexa

 

 


3 Gedanken zu “Unsere Bücher des Jahres 2015

  1. Wenn ich mich nur entscheiden könnte- ich hab so einiges gelesen in diesem Jahr und ja auch den einen oder anderen Kurz-Abriss geliefert. Zuletzt hat es mir angetan:
    Die Sehnsucht des Vorlesers von Jean-Paul Didierlaurent, eine ganz feine Geschichte, wie es wohl nur ein Franzose hinkriegt.

    Gefällt 1 Person

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s