Done is better than perfect

„Done is better than perfect“ – das lernen wir in Sheryl Sandbergs Lean In, und es wird erzählt, der Spruch hängt bei Facebook in Postergröße an der Wand. „Done is better than good“ lernen wir auch in Elizabeth Gilberts Big Magic.
Big MagicWährend mir das Zitat in der ersten Version besser gefällt (gut will ich es meistens schon hinkriegen, aber bei perfekt lassen sich wohl Abstriche machen), ist die Grundaussage doch die gleiche: Besser, wir kriegen es irgendwie hin, als dass wir zwar perfekte Bruchstücke in der Hand haben, aber niemals fertig werden.

Für Schriftsteller scheint mir das ganz besonders erwähnenswert zu sein. Wenn ich meine Texte, mit Abstand oder ohne, erneut lese, finde ich jedes Mal (wirklich: jedes einzelne Mal) etwas, das ich ändern würde. Warum habe ich dieses Wort verwendet und nicht jenes? Sitzt das Komma richtig? Wäre die Szene nicht aus einer anderen Perspektive besser gewesen?

An Texten feilen, in gefühlt unendlichen Überarbeitungsrunden, ist gut und wichtig. Aber dann muss man auch mal einen Punkt machen können. Und sagen: Vielleicht ist es nicht perfekt. Aber es ist fertig, und es ist das Buch, das ich schreiben wollte.

Alena


4 Gedanken zu “Done is better than perfect

  1. Den Grundsatz gibt es nicht nur beim Schreiben, die 80/20 Regel besagt dass um die letzen 20% zur Perfektion hinzukriegen 80% Energieaufwand notwendig sind, so muß man beispielsweise ein Warenlager um 80% aufstocken um die letzen 20% der Kundenwünsche erfüllen zu können. Oder eben 80% Zeit um den Guten zu einem perfekten Text zu formen…. Schönen Ostermontag wünsche ich !

    Gefällt 1 Person

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s