Wenn nichts auf der Seite steht, dann ist sie leer

Bildschirmfoto 2016-05-21 um 20.56.17Nicht selten arbeiten Schriftsteller auf Deadlines – ob es die eigenen Ziele sind, die sie sich gesteckt haben oder vom Verlag vorgegebene Abgabedaten fürs Manuskript: Der Text muss fertig werden. Dabei ist es manchmal besser, wir kriegen es irgendwie hin, als dass wir zwar perfekte Bruchstücke in der Hand haben, aber niemals fertig werden.

Denn häufig ist es so, dass wir den Plot komplett ersponnen haben und genau zu wissen glauben, welcher Figur an welcher Stelle was passiert. Aber manchmal funktioniert die Szene so nur im Kopf. Sobald sie zu Papier (oder auf den Bildschirm) gebracht ist, ergibt das nicht mehr so recht Sinn und wir müssen umplanen.

Und deshalb ist es wichtig, Text auf die Seite zu bringen, egal wie unfertig er sich anfühlt oder wie sehr wir glauben, eine Blockade hindert uns daran. Der Text muss noch nicht perfekt sein, und er muss nicht einmal in der richtigen Reihenfolge existieren. Aber der schwierigste Teil ist geschafft, wenn wir Text produziert haben. Außerdem lassen auch Fragmente von Textstellen und Szenen sich wie ein Puzzle zusammen setzen zu einem großen Ganzen. Wenn wir uns einfach nur hinsetzen und die Ideen (und wenn es auch nur wenige sind!) aufschreiben, haben wir im Nu ein, zwei Seiten Text produziert. Was auf der Seite steht, kann verbessert werden, was nicht da steht – naja.

Es ist unseren Leserinnen und Lesern egal, ob wir den Text gleich richtig zu Papier gebracht oder ob wir Schnipsel von Text produziert, auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt haben. Ihnen ist wichtig, dass sie am Ende eine Geschichte lesen, die Spaß macht und die stimmig ist. Und das erreichen wir nur, in dem wir schreiben und nicht, in dem wir die leere Seite anstarren.

 

alexa


3 Gedanken zu “Wenn nichts auf der Seite steht, dann ist sie leer

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s