Das Leben der Figuren

Bildschirmfoto 2016-06-04 um 22.28.38Wenn ein Manuskript sich in der finalen Phase befindet, wenn wir kurz davor sind, eine Geschichte in die Welt zu entlassen, wenn ein Buch gerade erschienen ist, aber uns irgendwie noch „in den Knochen“ steckt – dann gibt es diese Momente, in denen die Figuren und ihre Geschichte alles zu bestimmen scheinen, was wir tun.

Kennt ihr das, wenn man sich wochenlang fast ausschließlich mit dem Leben der Protagonistin beschäftigt hat? Dieser Moment, in dem euch das Gefühl beschleicht, dass die Figuren aus euren Büchern sich in euer Leben gestohlen haben und plötzlich verflucht viel Raum einnehmen? Der Moment, in man sich fragt – wie werde ich die Geister, die ich rief, auch wieder los?

Für mich zeigt dieser Moment an, dass es Zeit ist, ein Buchprojekt loszulassen. Dass die Figuren jetzt ohne mich im Text und in der Welt bestehen können, und auch, dass ich mich mit neuen Projekten beschäftigen sollte. Und dazu gehören nicht nur neue Buchprojekte, sondern auch andere Hobbies und Freizeit.

Denn das Schreiben kann ein sehr forderndes Hobby sein: Wenn wir uns in ein Manuskript richtig reinknien, müssen wir handwerklich, kreativ und auch emotional alles geben. Und am Ende nicht vergessen: Egal, wie sehr man sich selbst in die emotionalen Irrungen und Wirrungen im Leben der Figuren verstrickt hat: Am Ende ist es genau das – das Leben der Figuren, nicht mehr und nicht weniger. Wir sind ihre Schöpfer, aber wir müssen sie gehen lassen, damit sie in der Fantasie unserer Leser erneut zum Leben erweckt werden. Und wir? Machen mit unserem eigenen kreativen Leben weiter und stürzen uns schon bald ins nächste Projekt und auf die nächsten Figuren.

Alena

 


Ein Gedanke zu “Das Leben der Figuren

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s