Bauchgefühl ist gut, aber manchmal muss der Kopf her

img_3848Wir alle kennen das, wenn wir vor einer Entscheidung stehen: Sagen Bauch und Kopf das gleiche, fällt es uns leicht, den scheinbar richtigen Weg zu gehen. Schwieriger wird es, wenn Bauch und Kopf andere Dinge wollen.

Häufig hilft Bauchgefühl uns, auch mal etwas zu wagen, das wir uns aus rationalem Abwägen heraus nicht getraut hätten. Gerade beim Schreiben kann Bauchgefühl manchmal einfach alles sein – wenn wir entscheiden, welches Buch wir als erstes schreiben, welche Worte wir wählen, wie lang wir ein Buch mal liegen lassen müssen, damit es zu genau dem Buch wird, das wir uns wünschen. Und doch kommen wir ohne den Kopf nicht aus, denn manchmal ist es der Bauch, der bei Herzensangelegenheiten nicht loslassen kann.

Es gibt Projekte – egal welcher kreativen Art – die einfach nicht sein sollen. (Solche Momente gibt es übrigens auch im Leben – Jobs, die einfach nicht zu uns passen; Partner, mit denen wir um alles in der Welt zusammen sein wollen, aber wir kriegen es einfach nicht hin; Städte, in denen wir leben wollen, deren Lifestyle uns dann aber doch überfordert.) Und dann brauchen wir den Kopf, der uns davon abhält, uns in etwas zu verheddern, das uns auf lange Sicht unglücklich machen wird.

Das soll nicht heißen, dass wir für unsere Träume, Pläne und Projekte nicht kämpfen sollen. Denn das sollen wir, immer und jeden Tag. Es soll aber heißen, dass wir uns und unsere Projekte immer wieder kritisch hinterfragen und ehrlich zu uns selbst sein sollten, ob wir uns an einem Projekt einfach nur noch aufreiben und in Wahrheit schon wissen, dass daraus leider, leider am Ende nichts werden wird. Denn dann sollten wir es weg legen, auch mal einen Moment lang traurig darüber sein (denn es war unser Projekt, und wir haben es geliebt!) und dann weiter machen. Mit etwas Neuem, etwas Frischem. Und daran glauben, dass wir auch ein anderes, wunderbares Projekt verwirklichen können. Denn nichts ist so aussichtsreich wie ein neuer Anfang, an den wir motiviert herangehen und in den wir alles, was wir haben, hineinstecken.

alexa


Ein Gedanke zu “Bauchgefühl ist gut, aber manchmal muss der Kopf her

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s