Bye bye, blogging!

Nach fast sieben Jahren bloggen wird es Zeit, sich zu verabschieden. Ein Tipp, den wir selbst immer wieder in unseren Posts weitergegeben haben: Schreibt über Dinge, zu denen ihr etwas sagen wollt, und bleibt am Ball. Bloggt regelmäßig, baut eine Routine auf, berichtet über Themen, die euch am Herzen liegen und die ihr mit der … Mehr Bye bye, blogging!

Zielstrebig sein und die Chancen ergreifen, die kommen

Bücher schreiben und damit bei einem großen Verlag unterkommen ist der Traum vieler Menschen dort draußen. Nur wenige schaffen das wirklich, und wenn sie es geschafft haben, dann immer mit dem Wissen, dass andere es nicht geschafft haben. Aber: Deswegen muss man sich als Veröffentlichter nicht schlechter fühlen oder tief stapeln mit dem, was man tut. … Mehr Zielstrebig sein und die Chancen ergreifen, die kommen

Bauchgefühl ist gut, aber manchmal muss der Kopf her

Wir alle kennen das, wenn wir vor einer Entscheidung stehen: Sagen Bauch und Kopf das gleiche, fällt es uns leicht, den scheinbar richtigen Weg zu gehen. Schwieriger wird es, wenn Bauch und Kopf andere Dinge wollen. Häufig hilft Bauchgefühl uns, auch mal etwas zu wagen, das wir uns aus rationalem Abwägen heraus nicht getraut hätten. … Mehr Bauchgefühl ist gut, aber manchmal muss der Kopf her

Manuskripte brauchen Zeit und der Text will atmen

Genau eine Woche ins neue Jahr hinein würde es sich natürlich anbieten, über gute Vorsätze zu schreiben oder – wie ich zuletzt an der ein oder anderen Stelle gesehen habe – eine ausführliche Erläuterung abzugeben, wieso gute Vorsätze Unsinn sind. Ich habe nichts gegen gute Vorsätze, weder zu Neujahr noch sonst irgendwann (letztes Jahr habe … Mehr Manuskripte brauchen Zeit und der Text will atmen

Jahresrückblick 2016

Am Ende ist es doch wieder viel zu schnell gegangen. Man erinnert sich noch an den letzten ersten Januar, an dem man dachte: Ein neues, ein frisches Jahr – und es wird so lang sein. Uns geht es mit 2016 ganz besonders so. In den vergangenen zwölf Monaten haben wir zwei Romane und eine Kurzgeschichte … Mehr Jahresrückblick 2016

Etwas, wofür man brennt

Schreiben ist ein wunderbares Hobby, das einen manchmal auch die Haare raufen lässt: Wir hängen am ersten Wendepunkt fest, die Logik hinter einer bestimmten Lösung hinkt gewaltig und außerdem kommen unsere Figuren uns vor wie ein Sack voll Flöhe, den wir beisammen halten müssen. Und trotzdem schreiben wir weiter, denn es ist das, wofür wir … Mehr Etwas, wofür man brennt

Spin-Offs schreiben: Wie man aus der Neben- eine Haupthandlung macht

Letzte Woche haben wir schon davon berichtet: Als Beitrag zur Impress-Anthologie Bittersüße Weihnachten: Fantastisch-romantische Adventsgeschichten ist ein Spin-Off zu Geteiltes Blut erschienen: Vampire kann man auch an Heiligabend jagen. Aber was genau ist eigentlich ein Spin-Off? Wenn ich mal ganz unseriös Wikipedia zitieren darf, so versteht man darunter „ein Produkt, das aus einem anderen fiktiven Werk ‚ausgelagert‘ wurde“ und in dem … Mehr Spin-Offs schreiben: Wie man aus der Neben- eine Haupthandlung macht